Was ist LARP?     Der Verein      Land & Leute      Termine      Media 




zur Übersicht

 

      

In Memoriam
Mögen die Götter ihren Seelen gnädig sein, auf dass ihr Stern hell am Firmament erstrahle

  

   Leandro Damar

Ehemals Mitglied der scorischen Drachen, der Leibgarde des Tempestarius zu Scorien. In Renascân wurde er zum Sergeanten befördert, wo er unter anderem mit der Ausbildung neuer Rekruten betraut war. Im Zusammenhang einer politischen Affäre wurde er vorübergehend suspendiert, nach dem Beweis seiner Unschuld jedoch rehabilitiert. Kurz nach Wiederantritt des Dienstes verschwand er auf mysteriöse Weise, einige Zeit später wurde sein Leichnam in den Wäldern von Renascân gefunden und in die Siedlung zurückgebracht. Der Sergeant fand dort auf dem Friedhof seine letzte Ruhe. Mögen die Götter seiner Seele gnädig sein!





    Aalok

  Aalok wurde in dem Sumpf- und Hafengebiet des Landes Nubraan geboren. Als Bauernsohn leistete er seinen Beitrag für die Familie mit Torfstecherarbeiten. Die ärmlichen Verhältnisse zwangen ihn zum Militär, was ihn nur wenig ansprach und seine Abneigung gegen Autoritätspersonen zum Vorschein kommen ließ. Frustriert und ohne Aussicht auf Besserung desertierte er, woraufhin er das Land verlassen musste. Eine innere Unruhe zwang ihn seither zum steten Weiterziehen. Sich Söldnergruppen anschließend und Karawanen begleitend lernte er bald einige Einheimische Renascâns kennen und schätzen.

Dem Land zugetan versuchte er sich als Bürger und leistete seine Beiträge bei der Miliz, als er das Bürgerrecht schließlich erhalten hatte wurde er reguläres Mitglied der Garde und nahm an zahlreichen Missionen teil. Letztlich fand er sogar den Weg zu den Fünfen und wurde unter Anleitung des Priesters Damorg Novize des Kapal innerhalb der Garde.

Aalok fiel am ersten Tag des 9. Mondes im Jahre 412 n.Dj. im Lande Leuenmark. Er gab sein Leben bei der Verteidigung d
es Lagers gegen einen Angriff einer Horde wilder Barbaren. Aalok wurde vor Ort bestattet, sein Körper wurde den Flammen übergeben.Mögen die Götter seiner Seele gnädig sein!

Spieler: Chris Samoray
Status: Vereinsmitglied


 

        zur Übersicht


Copyright 1996-1999 by Namo Interactive Inc.
All Rights Reserved.


Namo WebEditor 3.0